Geboren 1979 in Flörsheim 

Schon sehr früh entwickelte ich ein Interesse für das Gestalten in Metall und künstlerische Tätigkeiten. So wählte ich in der neunten Klasse ein Praktikum in einer Kunstschlosserei, das es mir ermöglichte freie Schweißarbeiten durchzuführen. Schnell wurde mir klar, dass Metall mein Medium war. Ich wollte jedoch Objekte herstellen, die immer präsentabel sein sollten. Man musste sie also mit sich tragen können.
An erster Stelle stand jetzt aber erst einmal meine schulische Ausbildung und um diese interessanter zu gestalten, wählte ich Kunst als Leistungsfach.

Nach meinem Abitur begann ich eine Ausbildung zur Goldschmiedin in einem Handwerksbetrieb. Nach zwei Jahren wechselte ich auf die Staatliche Zeichenakademie Hanau, um meine gestalterischen und handwerklichen Fertigkeiten zu erweitern.
In dieser Zeit fanden auch mehrere Ausstellungen meiner Objekte im Gebäude der ZA selber und im Deutschen Goldschmiede Haus statt.
Seit August 2004 leiten Heike und ich die Künstler-GbR „Artis Metallum“, in der wir nun Ideen, Träume und Herausforderungen umsetzen können.